INFOPORTAL BERLIN

Immer wiederkehrende Fragen einfach erklärt

Benutzerdefinierte Felder

Benutzerdefinierte Felder in WordPress

Immer wieder kommt die Frage  zu benutzerdefinierte Felder auf. Ich möchte nur auf bestimmten Seiten einen Javascript ausführen. Ich möchte bestimmte Einträge in einem Header meiner Seite eintragen. So oder ähnlich sind die Anfragen die hier immer wieder aufkommen. Grundlegende Informationen befinden sich hier auf der WordPress Seite.

Plugins und Co

Selbstverständlich gibt es für diese Problemlösung auch einige Plugins. Wir müssen jedoch bedenken, dass jedes Plugin unsere Performance herabsetzt sollte, man sich doch eher mit diesen recht nützlichen Features zurück halten. Sofern es einfachere Möglichkeiten gibt, sind diese immer zu bevorzugen. Bei dem oben angesprochenen Problemen ist das der Fall.

Problemlösung „custom fields

„Wenn wir uns in einem Beitrag oder einer Seite im Backend befinden, können wir oben rechts auf „Ansicht anpassen“ gehen.

anpassen_buttonHierauf wird eine Reihe von Auswahlmöglichkeiten eingeblendet. Unter anderem befindet sich dort die Möglichkeit „Benutzerdefinierte Felder“ anzuhaken. Wenn wir das durchgeführt haben kann die Ansicht anpassen wieder geschlossen werden. anpassen_aufWenn wir dann an das Ende unseres Editors gehen, so wird nun das Steuerung Feld für die benutzerdefinierten Felder angezeigt. Hier gehen wird dann auf „Benutzerdefiniertes Feld hinzufügen“. Dort tragen wir einen Namen für die Auswahl oder Identifizierung dieses Feldes ein. Rechts daneben geben wir einen Befehl. einen Aufruf oder Steuerungsbefehle ein. Mit dem Button „Benutzerdefiniertes Feld hinzufügen“ wird dieses Feld eingesetzt.

benutzerdefinierte Felder

Diese Feld publizieren

Mit den vorangegangenen Schritten habe ich der aktuell bearbeiteten Seite diesen Befehl zugewiesen. Da jedoch dieser Name bisher noch nicht verwendet wurde, muss dieser in der Theme Datei „header.php“ public gemacht werden. Hierzu tragen wir den Steuerungsbefehl oben in besagter Datei ein. Nachstehend ein Auszug aus der hier aktuell benutzten Datei.

header_php_dateiDie markierte Befehlszeile muss zusätzlich mit eingefügt werden. Durch die Übergabe des Feld Schlüssels „header_robots“ weiß die „$post->ID“ auf welcher Seite oder bei welchem Beitrag der Index auf follow gesetzt werden soll.

Nachfolgende Seitensteuerungen kennen dann auch den bereits angewendeten Schlüssel und zeigen diesen sofort an.

 

<?php echo get_post_meta($post->ID, „header_robots“, true); ?>

 

Robots-Tag

Das Robots-Tag wird als Meta-Attribut in den HTML-Quelltext eingebunden. Hierdurch bekommt die Suchmaschine die Anweisung diese Seite in den Suchindex aufzunehmen (INDEX). Durch den Befehl (FOLLOW) geben wir ferner an, ob verlinkte URLs in den Index mit aufgenommen werden sollen.

<meta name=“robots“ content=“index, follow“>

Wird das Robots-Tag nicht gesetzt, so indizieren die meisten Suchmaschinen die Seite an sich und alle verlinkten URL´s. Der Standardwert ist somit „index, follow“. Es ist daher nicht kritisch, das Robots-Tag nicht zu setzen, da meistens eine Indizierung gewünscht ist.

Als Richtlinie sollte man das Robots-Tag jedoch immer setzen.

Es ist nicht immer garantiert, dass die Einstellungen z.B. bei Yoast die Indexierung Gewährleisten. Obige Vorgehensweise ist gezielt zu Steuern und absolut sicher.

Updated: 19. Januar 2018 — 23:10
INFOPORTAL BERLIN © 2017 >> Impressum << - >> Datenschutz << - >> Disclaimer << Frontier Theme