INFOPORTAL BERLIN

Immer wiederkehrende Fragen einfach erklärt

Gewohnheiten

Positive + Negative Gewohnheiten

Positive oder negative Gewohnheiten sind einfach nur Automatismen

Zurück zur Auswahl

Wir sprechen hier von Gewohnheiten, und zwar genauso von den positiven wie negativen Gewohnheiten. Hierzu muss man sich erst einmal vorstellen was sind denn eigentlich Gewohnheiten genau betrachtet sind. Es  sind Automatismen die wir ständig wiederholen oder wiederholte Abläufe trainieren.

Sport als Vergleich

Vergleichbar wäre das mit einem Sportverein, einem FußballvereinDie lieben Gewohnheiten oder einem Tennisverein. Die Abläufe die diese Spieler ständig trainieren werden nach einem gewissen Zeitraum zu diesen Automatismen. Keiner dieser Spieler wird sich während des Turniers darüber Gedanken machen, wann er bei einem Pass – um hier einmal beim Fußball zu bleiben – los laufen muss. Dieses wurde so oft trainiert, dass es auch hier als Automatismus angesehen werden kann und im Regelfall erfolgreich ist.

Das angewöhnen von bestimmten Abläufen beginnt im Prinzip mit unserer Geburt. Welche Schwierigkeiten haben Kleinstkinder einen Löffel gerade zu halten und dem Mund zuzuführen. Da wir es aber ständig beim Essen trainieren, sind wir es bald gewöhnt und machen es automatisch ohne darüber nachzudenken. Genau diese Tätigkeit führen wir unbewusst aus, wenn wir zum Beispiel mit Freunden oder Geschäftspartnern beim Essen sind. Ohne darüber nachzudenken, schaffen wir es zielgerichtet die Speise unserem Mund zuzuführen, dieses zu kauen und zu schlucken. Erstaunlicherweise haben wir uns nicht darauf konzentriert, sondern haben uns weiterhin mit unseren Tischnachbarn über irgendein Thema unterhalten.

Persönliches Training

Dieses Antrainieren von bestimmten Abläufen sollten wir auch in unserer geschäftlichen Tätigkeit antrainieren. Damit können wir unter anderem dem Kunden oder Geschäftspartnern durch Gestik oder Verhalten positiv entgegentreten. Unsere volle Aufmerksamkeit können wir somit auf den Wünschen unseres Gegenüber reflektieren.Wir können uns also zielgerichtet dem Anliegen unseres Kunden zuwenden ohne dabei auf die entsprechende Etikette zu verzichten oder uns darauf zu konzentrieren.

Bei all diesen positiven Eigenschaften die wir eben angesprochen haben, dürfen wir aber eines nicht vergessen. Da wir nicht nur die positiven Eigenschaften haben sondern auch negative, bedarf es gezielt unserer Aufmerksamkeit diese abzuschalten.

Zurück zur Auswahl

Updated: 29. Januar 2018 — 18:48
INFOPORTAL BERLIN © 2017 >> Impressum << - >> Datenschutz << - >> Disclaimer << Frontier Theme